Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit.

Sind Sie auf der Suche nach unserem Logo? Auf Teilen können Sie unser Logo sowie Informationen über die Nutzung herunterladen.
Dimebon – Enttäuschend bei Alzheimer, könnte aber bei Huntington funktionieren

Dimebon – Enttäuschend bei Alzheimer, könnte aber bei Huntington funktionieren

Dr Jeff Carroll am 26. Februar 2011

Dimebon, ein Medikament, welches in Russland gegen Allergien entwickelt wurde, wird als eine mögliche Behandlung untersucht, um Gedächtnisprobleme bei Huntington zu verbessern. Es gab eine große Enttäuschung, als kürzlich eine große Studie in den USA mit Dimebon zur Behandlung der Alzheimer Krankheit keinen Nutzen zeigte; aber es gibt Hoffnung bei Huntington, da die HORIZON Studie in Europa fortgesetzt wird.

HDBuzz adressiert Ihre Anliegen auf der “Annual HD Therapeutics Conference “ des Unternehmens CHDI Inc.

HDBuzz adressiert Ihre Anliegen auf der “Annual HD Therapeutics Conference “ des Unternehmens CHDI Inc.

Dr Ed Wild am 26. Februar 2011

In den letzten Jahren hat sich die Firma CHDI Inc. als einzelnes Unternehmen zur größten treibenden Kraft hinter der Entwicklung von neuen Medikamenten zur Heilung der Huntington Krankheit entwickelt. Die von CHDI einmal im Jahr organisierte Konferenz zur Entwicklung von neuen Medikamenten bringt pharmazeutische Unternehmen, biotechnologische Firmen und Forscher zusammen, um ihre aktuellen brandneuen Ergebnisse mitzuteilen und darüber zu sprechen, wie man die Krankheit heilen kann. HDBuzz wird von der Konferenz berichten – und wir wollen dort Ihre Fragen vorstellen.

Minocyclin - war es das?

Minocyclin - war es das?

Dr Ed Wild am 23. Februar 2011

Das DOMINO Studienteam hat ihren Bericht über ihre „Futility-Studie“ mit einer Minocyclintherapie bei Huntington veröffentlicht. Minochylin und eine Placebopille wurden über einen Zeitraum von 18 Monaten getestet.

Getting the data out – Ein neues wissenschaftliches Fachblatt nur für Huntington

Getting the data out – Ein neues wissenschaftliches Fachblatt nur für Huntington

Dr Michael Orth am 23. Februar 2011

Die Suche nach besseren Behandlungsmethoden gegen Huntington erfordert einen großen Aufwand von Forschern weltweit. Das Wesentliche ist die Zeit: der ideale Zeitpunkt für eine Behandlung gegen Huntington war gestern. Wissenschaftliche Erkenntnisse sollen besser früher als später zur Verfügung gestellt werden, damit andere Wissenschaftler auf das was schon bekannt ist aufbauen können. PLoS Current HD ist ein neues Fachblatt, welches gegründet wurde, um wissenschaftliche Entdeckungen bei Huntington zu beschleunigen.

Führt HD dazu, dass sich das Gehirn anders entwickelt?

Führt HD dazu, dass sich das Gehirn anders entwickelt?

Dr Jeff Carroll am 22. Februar 2011

Seit langem ist bekannt, dass HD eine Schrumpfung des Gehirns verursacht, was mit einer MRT-Untersuchung festgestellt werden kann. Aber neuere Ergebnisse der PREDICT-Studie deuten darauf hin, dass die Gehirne von Männern mit HD während der Entwicklung vielleicht nie die gleiche Größe wie Gehirne von Menschen ohne Mutation erreichen. Dies deutet darauf hin, dass die HD Mutation vielleicht ihre Wirkung schon viel früher ausübt als wir bisher dachten.

Tritt die Huntington Krankheit doppelt so häufig auf wie wir bisher dachten?

Tritt die Huntington Krankheit doppelt so häufig auf wie wir bisher dachten?

Dr Ed Wild am 22. Februar 2011

In einem Artikel der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ behauptet Sir Michael Rawlins, dass die Häufigkeit der Huntington Krankheit bisher möglicherweise sehr deutlich unterschätzt wurde. Warum ist das vielleicht so, und was bedeutet das für die HD Gemeinde und für die Suche nach effektiven Therapien?

TRACK-HD deckt signifikante Veränderungen in präsymptomatischen HD Mutationsträgern und Patienten auf

TRACK-HD deckt signifikante Veränderungen in präsymptomatischen HD Mutationsträgern und Patienten auf

Dr Jeff Carroll am 22. Februar 2011

TRACK-HD, eine Observationsstudie an Menschen mit der HD Mutation, hat Daten veröffentlicht, die Veränderungen über den Zeitraum des ersten Jahres der Studie beschreiben. Diese Daten zeigen eine Anzahl von Veränderungen, die robust innerhalb eines einzelnen Jahres an HD Patienten beobachtet werden können und welche verwendet werden können, um Therapiestudien zu planen. Bildgebungsuntersuchungen des Gehirns waren insbesondere geeignet, um deutlich Veränderungen zu erkennen, die durch die HD Mutation verursacht sind.

Memantin bei Huntington: Die Dosis macht den Unterschied

Memantin bei Huntington: Die Dosis macht den Unterschied

Dr Jeff Carroll am 16. Februar 2011

Ein Medikament, das zur Behandlung der Symptome der Alzheimer Erkrankung eingesetzt wird, könnte auch Huntington Patienten helfen, indem es an Nervenzellen das Eintreffen „guter“ und „schlechter“ Mitteilungen kontrolliert. Neue Forschungsergebnisse an Huntington-Mäusen deuten darauf hin, dass geringe Mengen Memantin am besten wirken, was sich hoffentlich bald anhand einer geplanten Studie am Patienten bestätigen lässt.

Gibt es genetische Verbindungen zwischen neurodegenerativen Erkrankungen?

Gibt es genetische Verbindungen zwischen neurodegenerativen Erkrankungen?

Dr Jeff Carroll am 10. Februar 2011

Eine Gruppe von Wissenschaftlern, die an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose = Lou Gehrig-Krankheit) in Hefezellen arbeitet, hat eine unerwartete Verbindung zwischen ALS und SCA-2, einer Erkrankung aus der selben genetischen Familie wie HD, gefunden. Neue Verbindungen zwischen diesen Erkrankungen könnten neue Wege aufzeigen, wie die Suche nach Therapien für Erkrankungen wie HD anzugehen sind.