Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit.

Sind Sie auf der Suche nach unserem Logo? Auf Teilen können Sie unser Logo sowie Informationen über die Nutzung herunterladen.

Neueste Nachrichten

Aufregende Experimente aus der Huntington-Forschung als frei zugängliche Wissenschaft

Aufregende Experimente aus der Huntington-Forschung als frei zugängliche Wissenschaft

Anna Marie Yanny am 20. April 2018

Dres. Rachel Harding und Tam Maiuri wagen einen mutigen Schritt und ermöglichen den schnellen und einfachen Zugang zu Erkenntnissen aus der Huntington-Forschung für alle. Sie veröffentlichen ihre Labordokumente und Grundlagenforschung zur Huntington-Krankheit online und in Echtzeit. Dadurch riskieren sie durchaus die Belohnung ihrer Arbeit, da die Ergebnisse sich schlechter verkaufen lassen. Sie hoffen allerdings, die Entdeckung von Behandlungsmöglichkeiten der Huntington-Krankheit zu beschleunigen.

Die Struktur des mutationsfreien Huntington-Proteins ist ermittelt

Die Struktur des mutationsfreien Huntington-Proteins ist ermittelt

Caroline Casey am 7. April 2018

Die Ursache der Huntington-Krankheit ist nun schon seit 1993 bekannt. Allerdings war es bisher nicht möglich die physikalische Struktur des Huntingtins - also des Eiweißes, dass aufgrund des Huntington-Gens produziert wird - zu ermitteln. Nun ist genau das deutschen Wissenschaftlern in einer Studie zunächst für das gesunde Huntingtin gelungen. Auch wenn also die Struktur der mutierten Form noch nicht erfasst ist, bietet diese Studie eine hervorragende Grundlage für weitere Forschungen und wird die Entwicklung geeigneter Medikamente beschleunigen.

"Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018 Tag 3

"Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018 Tag 3

Dr Jeff Carroll am 23. März 2018

Guten Morgen vom Abschlusstag der "Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018! Heute gibt es zwei Teilsitzungen, die erste dreht sich um das Eiweiß, das im Auftrag des Huntington-Gens hergestellt wird, die zweite beinhaltet Neues von den Huntingtin-Verminderungsstudien durch Wave Life Sciences und Ionis Pharmaceuticals.

"Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018 Tag 2

"Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018 Tag 2

Dr Jeff Carroll am 18. März 2018

Unser Bericht vom zweiten Tag der "Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Reparaturen an der DNA.

"Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018 Tag 1

"Huntington's-Disease-Therapeutics"-Konferenz 2018 Tag 1

Dr Ed Wild am 15. März 2018

Dr. Carroll und Dr. Wild berichten von der "Huntington's Disease Therapeutics"-Konferenz - der größen jährlichen Zusammenkunft von Forschern an der Huntington-Krankheit. Die Konferenz dieses Jahr war größer und aufregender als je zuvor!

Eine frühe Aufgabe für das mutierte Huntington-Gen - aber glauben Sie nicht jeder Überschrift

Eine frühe Aufgabe für das mutierte Huntington-Gen - aber glauben Sie nicht jeder Überschrift

Dr Jeff Carroll am 10. Februar 2018

Neue Hinweise zur ursprünglichen Rolle des Huntington-Gens tauchen in der Presse auf. Ein kürzlich erschienener Bericht bezieht sich auf Untersuchungen mit neuesten Methoden an laborgezüchteten Zellen. Wir möchten hier versuchen die erstaunliche neue Wissenschaft von erschreckenden Überschriften abzugrenzen.

Neues Interesse an einem alten Ziel

Neues Interesse an einem alten Ziel

Dr Jeff Carroll am 3. Februar 2018

Eine neue Mausstudie eines Medikaments namens CTEP legt nahe, dass die Substanz überraschend wirksam bei Huntington-ähnlichen Symptomen ist. Das ist eine schöne Überraschung, denn es lässt vermuten, dass ein gut verstandener Gehirnprozess weiterhin ein geeigneter Angriffspunkt für die Huntington-Forschung ist.

Die Vorteile der (Zell)Migration, hervorgehoben am Beispiel der Huntington Krankheit

Die Vorteile der (Zell)Migration, hervorgehoben am Beispiel der Huntington Krankheit

Dr Michael Flower am 26. Januar 2018

Huntingtin, das Protein welches die Huntington Krankheit verursacht, spielt eine grundlegende Rolle in der Entwicklung des Fötus in der Gebärmutter, bisher wissen wir aber nicht genau, welche Rolle es in diesem komplexen Prozess spielt. Normalerweise beginnen Neuronen ihr Leben tief im Inneren des sich entwickelnden Gehirns, wandern zur Oberfläche und formen dann ein Netzwerk aus Verbindungen mit anderen Neuronen. Die Gruppe um Sandrine Humbert konnte jedoch zeigen, dass Neuronen ohne Huntingtin stecken bleiben und dort ankommen, wo sie benötigt werden. Im Vergleich sind Neurone mit mutiertem Huntingtin nicht besser, als Neurone, denen Huntingtin komplett fehlt. Wenn man den Neuronen normales Huntingtin oder dessen Proteine wieder zuführt, erlaubt dies den Neuronen sich normal fortzubewegen, was eine sehr verlockende Behandlungsmethode der Huntington Krankheit darstellt.

Informationen vom Experten: Fragen und Antworten zur Huntingtin-Verminderungsstudie

Informationen vom Experten: Fragen und Antworten zur Huntingtin-Verminderungsstudie

Dr Ed Wild am 21. Dezember 2017

Die Forschungsmeldung vom 11.12.2017 über den Erfolg des Zentrums für die Huntington-Krankheit am University College London auf dem Weg zu einer möglichen Therapie hat viele Fragen in der Huntington-Gemeinschaft aufgeworfen. Dr. Ed Wild hat im Auftrag der britischen Huntington-Vereinigung untenstehend einige dieser Fragen beantwortet. Das soll dabei helfen, zu verstehen, was die Meldung für die Betroffenen heute und in Zukunft bedeutet.