Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit.

Sind Sie auf der Suche nach unserem Logo? Auf Teilen können Sie unser Logo sowie Informationen über die Nutzung herunterladen.

Artikel zum Thema Stoffwechsel

mTORC1 das Zünglein an der Waage bei Huntington-Mäusen

mTORC1 das Zünglein an der Waage bei Huntington-Mäusen

Joseph Ochaba am 29. Januar 2015

Was passiert, wenn man ein defektes Teil in einer Maschine hat? Man repariert es! Eine neue Studie zeigt, dass die Erhöhung der Aktivität eines kritischen Stücks der Maschine namens „mTORC1“ in einem Mausmodell der Huntington-Krankheit zu einer Verbesserung der motorischen Probleme und der Anomalien im Gehirn führt, die mit der Krankheit assoziiert werden. Diese vor kurzem veröffentlichten Ergebnisse könnten Wissenschaftlern ein neues Ziel für die Therapie-Entwicklung bei der Huntington-Krankheit bieten.

Kann dieses synthetische Öl helfen, das Gehirn bei der Huntington-Krankheit zu versorgen?

Kann dieses synthetische Öl helfen, das Gehirn bei der Huntington-Krankheit zu versorgen?

Dr Jeff Carroll am 18. Januar 2015

Die Gehirne der Huntington-Patienten scheinen Probleme damit zu haben, genug Energie herzustellen. Dem Gehirn einen Energieschub zu geben, könnte bei der Huntington-Krankheit helfen, aber zusätzlichen Brennstoff ins Gehirn zu bekommen ist schwierig. Eine neue Studie aus Frankreich zeigt, dass die Zuführung einer besonderen Art von Fett das Energieniveau des Gehirns von Huntington-Patienten verbesserte. Dies öffnet die Tür für neue Studien, um zu testen, ob diese Verbesserung der Energie bei den Huntington-Symptomen helfen könnte.

Größte klinische Kreatin-Studie für Huntington nach "Wirksamkeits-" Analyse gestoppt

Größte klinische Kreatin-Studie für Huntington nach "Wirksamkeits-" Analyse gestoppt

Dr Ed Wild am 5. November 2014

CREST-E, die größte klinische Studie mit dem Nahrungsergänzungsmittel Kreatin, ist vorzeitig beendet worden, weil eine frühe Analyse der bisherigen Ergebnisse zeigte, dass es keine realistische Chance gab, dass sie positive Ergebnisse zeigen könnte. Dies liefert überzeugende Beweise dafür, dass Kreatin das Fortschreiten bei Huntington-Patienten nicht verlangsamt.

Die 2CARE-Studie des Coenzyms Q für die Huntington-Krankheit endet mit Enttäuschung

Die 2CARE-Studie des Coenzyms Q für die Huntington-Krankheit endet mit Enttäuschung

Dr Jeff Carroll am 14. August 2014

Die größte therapeutische Studie der Huntington-Krankheit wurde Anfang dieser Woche gestoppt, weil eine Analyse der bisherigen Ergebnisse zeigte, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie positive Ergebnisse zeigen wird. Die Studie namens 2CARE wurde entwickelt, um zu untersuchen, ob eine Behandlung namens Coenzym Q10 das Fortschreiten der Huntington-Krankheit verlangsamen könnte.

Kann eine hohe Dosis Kreatin „den Beginn der Huntington-Krankheit verlangsamen"?

Kann eine hohe Dosis Kreatin „den Beginn der Huntington-Krankheit verlangsamen"?

Dr Jeff Carroll am 13. Februar 2014

Die Ergebnisse einer neuen Studie namens PRECREST, die untersucht, ob das Nahrungsergänzungsmittel Kreatin das Fortschreiten der Huntington-Krankheit verlangsamen kann, wurden soeben veröffentlicht. Auf eine einzigartige Weise studierte diese die Auswirkungen einer hohen Dosis der Kreatin-Ergänzung bei Menschen, die die Huntington-Mutation tragen, aber ohne klare Krankheitssymptome sind.

Die süßen Fakten: Huntington-Gehirne verwenden Zucker anders

Die süßen Fakten: Huntington-Gehirne verwenden Zucker anders

Dr Jeff Carroll am 27. Oktober 2013

Das Gehirn ist ein sehr hungriges Organ, aber verbraucht es die Energie bei der Huntington-Krankheit anders? Ein Team unter der Leitung von David Eidelberg des Feinstein Institute for Medical Research hat die Muster des Energieverbrauchs in den Gehirnen von Menschen, die die Huntington-Mutation tragen, untersucht. Es wurden Veränderungen darin gesehen, wie viel Zucker die Gehirne verbrauchen, noch bevor das Gehirn beginnt, sich physisch zu verändern, was darauf hindeutet, dass dies eine nützliche Sache sein könnte, um bei klinischen Huntington-Studien gemessen zu werden.

Leberveränderungen in HD-Patienten suggerieren, dass mehr "Ganzkörper"-Forschung gebraucht wird

Leberveränderungen in HD-Patienten suggerieren, dass mehr "Ganzkörper"-Forschung gebraucht wird

Dr Jeff Carroll am 18. April 2013

Patienten mit Chorea Huntington scheinen eine Menge Veränderungen außerhalb des Gehirns zu zeigen, aber diese Problematik wurde bislang noch nicht im Detail untersucht. Neue Hinweise offenbaren, dass HD-Mutationsträger Unterschiede in der Leberfunktion haben, noch bevor sie Krankheitssymptome der HD zeigen. Dieses neue Ergebnis hilft uns die Stoffwechselveränderungen zu verstehen, die HD-Patienten erfahren und die zurzeit noch wenig verstanden und zu wenig untersucht sind.

CHDI Bericht: Tag 2

CHDI Bericht: Tag 2

Dr Ed Wild am 2. Februar 2012

Unser zweiter Tagesbericht von dem jährlichen CHDI Therapeuten Treffen der Huntington Krankheit in Palm Springs ist den Problemen mit der Energieerzeugung und den chemischen Wegen gewidmet ... und den Wegen wie wir vielleicht in der Lage sein könnten, diese zu lösen.

Nicht alles spielt sich im Kopf ab: Verdauungsprobleme bei der HK

Nicht alles spielt sich im Kopf ab: Verdauungsprobleme bei der HK

Dr Jeff Carroll am 25. Januar 2012

Gewichtsverlust ist ein häufiges Symptom in der Huntington Krankheit, der Grund ist bisher unbekannt. Durch die Untersuchung des Verdauungstraktes von HK Mäusen - und einem genauen Blick auf ihre Hinterlassenschaften - haben Wissenschaftler einen Hinweis auf die Ursache des Gewichtsverlustes in der HK gefunden