Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit.

Sind Sie auf der Suche nach unserem Logo? Auf Teilen können Sie unser Logo sowie Informationen über die Nutzung herunterladen.

Artikel zum Thema Kognition

Klare Gedanken über die frühesten Symptome der HK und welche Gehirnregionen diese kontrollieren

Klare Gedanken über die frühesten Symptome der HK und welche Gehirnregionen diese kontrollieren

Dr Tamara Maiuri am 2. September 2016

Kognitive Defizite oder Probleme damit, klar zu denken, treten oftmals lange vor der traditionellen klinischen Diagnose der Huntington-Krankheit (HK) auf. Während viele behaupten, dass die frühesten kognitiven Defizite durch die Schädigung des Striatum - einer Struktur tief im Gehirn, die bekannt dafür ist, stark von der HK beeinträchtigt zu sein - hervorgerufen wird, impliziert die aktuelle Beweislage, dass diese Behauptung ein unvollständiges Bild über die weit verbreiteten Veränderungen ergibt, die im Gehirn der HK Patienten während der sehr frühen Phasen der Krankheit auftreten.

Ein Medikament für Multiple Sklerose, das auch bei der Huntington Krankheit wirkt: Ist etwas dran oder ist es zu gut um wahr zu sein?

Ein Medikament für Multiple Sklerose, das auch bei der Huntington Krankheit wirkt: Ist etwas dran oder ist es zu gut um wahr zu sein?

Melissa Christianson am 14. Dezember 2015

Denkstörungen fordern schon im frühen Stadium der Huntington Krankheit ein großes Tribut. Nun suggeriert eine neue Arbeit, dass ein Medikament, welches bereits durch die FDA zugelassen wurde, um eine andere neurologische Erkrankung - Multiple Sklerose - zu behandeln, dieses Problem bei Mäusen mit HK hinauszögern könnte. Können diese Ergebnisse real sein, oder sind sie zu gut um wahr zu sein?

Buzzilia Video: Tag 2

Buzzilia Video: Tag 2

Dr Ed Wild am 2. März 2015

Hier ist Buzzilia, Video 2: Highlights und Interviews vom Weltkongress der Huntington-Krankheit 2013 in Rio de Janeiro. Jeff und Ed diskutieren über Biomarker und sprechen mit Dr. Ralf Reilmann über die quantitative Beurteilung der Motorik und mit Dr. Julie Stout über die kognitiven Probleme.

Kann eine hohe Dosis Kreatin „den Beginn der Huntington-Krankheit verlangsamen"?

Kann eine hohe Dosis Kreatin „den Beginn der Huntington-Krankheit verlangsamen"?

Dr Jeff Carroll am 13. Februar 2014

Die Ergebnisse einer neuen Studie namens PRECREST, die untersucht, ob das Nahrungsergänzungsmittel Kreatin das Fortschreiten der Huntington-Krankheit verlangsamen kann, wurden soeben veröffentlicht. Auf eine einzigartige Weise studierte diese die Auswirkungen einer hohen Dosis der Kreatin-Ergänzung bei Menschen, die die Huntington-Mutation tragen, aber ohne klare Krankheitssymptome sind.

Was haben Gehirne von Schafen mit Huntington zu tun?

Was haben Gehirne von Schafen mit Huntington zu tun?

Dr Jeff Carroll am 12. März 2012

Eine führende Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der Huntingtonforschung beschäftigt sich mit der Frage, wie gut sich Schafe an Veränderung anpassen können. Auch wenn sie es nicht glauben: Diese Arbeit könnte für die Entwicklung innovativer Medikamente für die Huntington Krankheit von maßgeblicher Bedeutung sein.

HDAC Inhibitor Medikament schützt das Gedächtnis von HK Mäusen

HDAC Inhibitor Medikament schützt das Gedächtnis von HK Mäusen

Dr Ed Wild am 14. Februar 2012

Schwierigkeiten beim Denken und eine fehlerhafte Kontrolle der Genaktivierung sind beides Probleme in der Huntingtonkrankheit. Spanische Forscher haben diese nun miteinander in Verbindung gebracht, durch ein Proteins namens CBP. Ein Histon Deacetylase Inhibitor Wirkstoff kann beide Probleme in HK Mäusen unterbinden.

Dimebon – Enttäuschend bei Alzheimer, könnte aber bei Huntington funktionieren

Dimebon – Enttäuschend bei Alzheimer, könnte aber bei Huntington funktionieren

Dr Jeff Carroll am 26. Februar 2011

Dimebon, ein Medikament, welches in Russland gegen Allergien entwickelt wurde, wird als eine mögliche Behandlung untersucht, um Gedächtnisprobleme bei Huntington zu verbessern. Es gab eine große Enttäuschung, als kürzlich eine große Studie in den USA mit Dimebon zur Behandlung der Alzheimer Krankheit keinen Nutzen zeigte; aber es gibt Hoffnung bei Huntington, da die HORIZON Studie in Europa fortgesetzt wird.

TRACK-HD deckt signifikante Veränderungen in präsymptomatischen HD Mutationsträgern und Patienten auf

TRACK-HD deckt signifikante Veränderungen in präsymptomatischen HD Mutationsträgern und Patienten auf

Dr Jeff Carroll am 22. Februar 2011

TRACK-HD, eine Observationsstudie an Menschen mit der HD Mutation, hat Daten veröffentlicht, die Veränderungen über den Zeitraum des ersten Jahres der Studie beschreiben. Diese Daten zeigen eine Anzahl von Veränderungen, die robust innerhalb eines einzelnen Jahres an HD Patienten beobachtet werden können und welche verwendet werden können, um Therapiestudien zu planen. Bildgebungsuntersuchungen des Gehirns waren insbesondere geeignet, um deutlich Veränderungen zu erkennen, die durch die HD Mutation verursacht sind.

Memantin bei Huntington: Die Dosis macht den Unterschied

Memantin bei Huntington: Die Dosis macht den Unterschied

Dr Jeff Carroll am 16. Februar 2011

Ein Medikament, das zur Behandlung der Symptome der Alzheimer Erkrankung eingesetzt wird, könnte auch Huntington Patienten helfen, indem es an Nervenzellen das Eintreffen „guter“ und „schlechter“ Mitteilungen kontrolliert. Neue Forschungsergebnisse an Huntington-Mäusen deuten darauf hin, dass geringe Mengen Memantin am besten wirken, was sich hoffentlich bald anhand einer geplanten Studie am Patienten bestätigen lässt.