Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit.

Sind Sie auf der Suche nach unserem Logo? Auf Teilen können Sie unser Logo sowie Informationen über die Nutzung herunterladen.

Artikel zum Thema Motorfunktion

 Deutetrabenazin für Huntington: positive Studienergebnisse aber die FDA sagt nein? Nicht unbedingt...

Deutetrabenazin für Huntington: positive Studienergebnisse aber die FDA sagt nein? Nicht unbedingt...

Dr Peter McColgan am 31. August 2016

Eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht positive Ergebnisse einer Studie mit Deutetrabenazin in der Huntington-Krankheit, die Schlagzeilen berichten jedoch, dass die FDA das Medikament abgelehnt hätte. Verwirrend! Insgesamt ist es aber positiv, dass es eine neue Behandlungsmöglichkeit für unkontrollierbare Bewegungen bei der HK gibt; Geduld wird jedoch erforderlich sein, um zu sehen, wo das alles hinführt.

Buzzilia Video: Tag 2

Buzzilia Video: Tag 2

Dr Ed Wild am 2. März 2015

Hier ist Buzzilia, Video 2: Highlights und Interviews vom Weltkongress der Huntington-Krankheit 2013 in Rio de Janeiro. Jeff und Ed diskutieren über Biomarker und sprechen mit Dr. Ralf Reilmann über die quantitative Beurteilung der Motorik und mit Dr. Julie Stout über die kognitiven Probleme.

Positive Ergebnisse wurden für das überarbeitete Tetrabenazin-Medikament bei der Huntington-Krankheit bekannt gegeben

Positive Ergebnisse wurden für das überarbeitete Tetrabenazin-Medikament bei der Huntington-Krankheit bekannt gegeben

Dr Jeff Carroll am 23. Dezember 2014

Auspex Pharmaceuticals hat gerade die Ergebnisse von zwei Studien veröffentlicht, die als „First-HD“ und „Arc-HD“ bekannt sind. Diese Studien wurden entwickelt, um eine modifizierte Version des freigegebenen Huntington-Medikamentes Tetrabenazin zu testen, das die unerwünschten Bewegungen reduziert. Die Ergebnisse zeigen, dass das Auspex-Medikament einige Vorteile hat, im Vergleich zu Tetrabenazin zur Behandlung von übermäßigen Bewegungen bei der Huntington-Krankheit.

Weitere Beweise machen auf den Vorteil von Bewegung bei der Huntington-Krankheit aufmerksam

Weitere Beweise machen auf den Vorteil von Bewegung bei der Huntington-Krankheit aufmerksam

Dr Tamara Maiuri am 24. Dezember 2013

Ein Zeitungsartikel berichtet, dass ein "bahnbrechendes" Programm aus körperlicher, geistiger und sozialer Anregung "den Huntington-Fortschritt stoppen“ könnte. Klingt ziemlich spannend - aber unterstützt die Wissenschaft den Hype?

Könnten Muskelprobleme helfen, die Bewegungen von Huntington-Patienten zu erklären?

Könnten Muskelprobleme helfen, die Bewegungen von Huntington-Patienten zu erklären?

Dr Kurt Jensen am 4. November 2013

Ein ausgeglichenes Verhältnis der elektrisch geladenen Teilchen ist für die Muskelzellen erforderlich, um angemessen auf Reize zu reagieren. Allerdings folgert ein aktueller Bericht einer Gruppe von Wissenschaftlern der California State Polytechnic University, dass Störungen dieses Gleichgewichts bei der Huntington-Krankheit auftreten - was verursacht, dass sich die Muskelfasern der Huntington-Maus leichter zusammenziehen als sie es sollten.

Keine Überraschungen in den veröffentlichten Ergebnissen der HART-Studie zu Huntexil bei der Huntington-Krankheit

Keine Überraschungen in den veröffentlichten Ergebnissen der HART-Studie zu Huntexil bei der Huntington-Krankheit

Dr Ed Wild am 12. August 2013

Ein neuer Artikel in der Fachzeitschrift „Movement Disorders“ berichtet über die Ergebnisse der HART-Studie von Pridopidine, auch als Huntexil bekannt - ein neues Medikament zur Verbesserung der Bewegungen bei Menschen mit der Huntington-Krankheit. Leider verändert diese Veröffentlichung nicht sehr viel - eine neue, größere Studie wird noch immer benötigt, bevor wir wissen werden, ob Huntexil funktioniert.

TRACK-HD deckt Veränderungen in HK Mutationsträgern auf, was zukünftige Studien stärkt

TRACK-HD deckt Veränderungen in HK Mutationsträgern auf, was zukünftige Studien stärkt

Prof Anne Rosser am 25. Januar 2012

Die Ergebnisse einer 2 jährigen Studien von HK Mutationsträgern, genannt TRACK-HD, wurden neulich veröffentlicht. Die Resultate beweisen, dass eine Anzahl an Veränderungen frühzeitig in Personen auftreten, welche die HK Mutation tragen, wie zum Beispiel Veränderungen des Gehirns und der Denkfähigkeit. Sehr bedeutend ist, dass diese Veränderungen als Endpunkte in zukünftigen klinischen Tests von Arzneien verwendet werden können, um den Ausbruch der HK zu verhindern oder zu verzögern.

Erfolgreiche Studie zu Gentherapie bei Parkinson macht Hoffnung für die Huntington Krankheit

Erfolgreiche Studie zu Gentherapie bei Parkinson macht Hoffnung für die Huntington Krankheit

Dr Jeff Carroll am 31. Mai 2011

Wissenschaftler haben erfolgreich Viren dazu verwendet, Gene in die Gehirne von Parkinsonpatienten einzuschleusen. Das Gen, das von den Viren transportiert wurde, verbesserte die Symptome der Patienten die Injektionen erhielten. Dies beweist, dass genetische Therapie am Gehirn wirksam sein kann und gibt Hoffnung für ähnliche Therapien bei der HK.

Huntextil gegen Symptome der Huntington-Krankeit: Was wissen wir zurzeit?

Huntextil gegen Symptome der Huntington-Krankeit: Was wissen wir zurzeit?

Dr Ed Wild am 12. März 2011

2010 war ein gutes Jahr für die kleine dänische Pharmafirma NeuroSearch und ihr experimentelles Medikament, Huntexil, das darauf abzielt, die Bewegungen und Koordination von Patienten mit der Huntington-Krankeit (HD) zu verbessern. Was haben uns die zwei klinischen Studien von NeuroSearch - MermaiHD in Europa und HART in den USA- über die möglichen Vorzüge von Huntexil beigebracht- und was folgt als Nächstes?